Vorübergehende Grenzkontrollen

0
140
An den deutschen Grenzen wird diesen Monat ausnahmsweise kontrolliert, denn der G7-Gipfel erhöht die Gefahr, dass Terroristen und Gewalttäter einzureisen versuchen. (Foto: BS/ Bundespolizei)

Das Bundesinnenministerium (BMI) hat vorübergehende Grenzkontrollen an den deutschen Land-, Luft-, See- und Binnengrenzen angeordnet. Grund ist der G7-Gipfel im bayrischen Elmau. Durch die Maßnahme will das BMI verhindern, dass Gewalttäter nach Deutschland einreisen.

Die Kontrollen sind zeitlich vom 13. Juni bis zum 3. Juli 2022 befristet. Nach den Schengener Abkommen soll es eigentlich keine Grenzkontrollen geben, wenn Reisende die EU-Binnengrenzen überqueren. Zeitlich befristet und aus besonderen Anlässen sind sie jedoch möglich. Da die Staats- und Regierungschefs der G7-Staaten sich Ende Juni in Deutschland treffen, seien die Sicherheitsanforderungen erhöht, heißt es zur Begründung vom BMI.

Reisende müssen mit Kontrollen rechnen. Diese würden lageabhängig an verschiedenen Orten und zu verschiedenen Zeiten vorgenommen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here