General Christopher Cavoli neuer SACEUR

0
463
General Tod Wolters, Jens Stoltenberg und General Christopher Cavoli bei der Kommandoübergabe. (Foto: BS/NATO)

In einer der schwierigsten Zeiten der NATO wechselt der Supreme Allied Commander Europe (SACEUR). General Christopher Cavoli von der U.S. Army übernahm am Montag, den 4. Juli 2022, im Rahmen einer Zeremonie in SHAPE (Mons, Belgien) das Kommando über die alliierten Kräfte in Europa von General Tod Wolters von der U.S. Air Force. General Wolters war seit 2019 SACEUR.

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg lobte General Wolters für seinen “selbstlosen Einsatz für unser Bündnis”, darunter seine Arbeit bei der Bekämpfung der COVID-Pandemie, dem Ende der Resolute Support Mission in Afghanistan und bei der “schnellen und starken Reaktion auf Russlands brutalen Einmarsch in der Ukraine”. Darüber hinaus dankte er General Wolters für die Leitung der Entwicklung und Umsetzung “einer völlig neuen Gruppe von NATO-Verteidigungsplänen”, die den Weg für transformative Entscheidungen auf dem Madrider Gipfel geebnet habe. In Anerkennung der herausragenden Verdienste von General Wolters zeichnete der Generalsekretär ihn mit der NATO-Verdienstmedaille aus.

Der neue SACEUR, General Cavoli, war in seiner letzten Verwendung Commander der United States Army Europe and Africa. Dieses Kommando übergab General Cavoli am 28. Juni an General Darryl Williams.

In seiner 35-jährigen Dienstzeit war General Cavoli unter anderem auch in Bosnien, dem Irak und Afghanistan eingesetzt. “Sie kommen an einem Wendepunkt für die transatlantische Sicherheit zu uns, der durch zunehmenden strategischen Wettbewerb und die Rückkehr brutaler Konflikte nach Europa gekennzeichnet ist”, sagte Stoltenberg bei der Übergabezeremonie in SHAPE. “Ich weiß, dass Sie der NATO weiterhin mit der gleichen Führungsstärke und dem gleichen Engagement dienen werden, wie Sie es immer getan haben.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here