Kapazitäten an TLFKS erweitert

0
247
Das Lehrgangsangebot an der Thüringer Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule (TLFKS) wird ausgebaut. (Foto: BS/Yinan Chen, pixabay.com)

An der Thüringer Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule (TLFKS) werden noch in diesem Jahr die Lehrgangskapazitäten in der Brandschutzausbildung stark erhöht. Dies soll durch Neueinstellungen und externe Bildungspartner sowie Dozentinnen und Dozenten erreicht werden. Ziel ist es, den Rückstand durch Baumaßnahmen und die Corona-Pandemie abzubauen.

Kurzfristige Maßnahmen sind u. a. die Schaffung von 40 weiteren Gruppenführerplätzen, 121 weiteren Zugführerplätzen, 80 weiteren Plätzen für Drehleitermaschinisten und mindestens 18 weiteren Plätzen für Gerätewarte. Die Steigerung des Angebots wird zudem durch die Einbindung von Ausbilderinnen und Ausbildern aus den Berufsfeuerwehren und den Führungskräften aus den Landkreisen ermöglicht.

Perspektivisch soll bis Ende 2023 das Lehrgangsangebot an der TLFKS erweitert werden. Bei den Gruppenführerlehrgängen wird eine Verdreifachung der angebotenen Lehrgangsplätze von 80 auf 270 erwartet. Dies will man vor allem mit externen Dozenten und Weiterqualifikationen des eigenen Personals erreichen.

“Mit der kurzfristigen Kapazitätserhöhung begegnen wir der berechtigten Kritik und sichern den aktuell bestehenden Bedarf nach Lehrgangsplätzen. Darauf wollen wir uns aber nicht ausruhen. Mittel- und langfristig streben wir an, das Platzangebot an der TLFKS weiter deutlich aufzustocken. Unser Ziel ist eine zukunftsfähige Ausbildung an einer modernen und ganzheitlichen Aus- und Fortbildungsstätte”, erklärte Georg Maier (SPD), Innenminister Thüringens.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here