Klare Kommunikation

0
525
Projekte mit Strahlkraft helfen Themen wie Digitalisierung den Bürgerinnen und Bürgern näher zu bringen. (Foto: BS/WolfBlur, pixabay.com)

Benjamin Brake, Leiter der neu geschaffenen Abteilung “Digital- und Datenpolitik” im Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV), spricht im Interview mit Dr. Eva-Charlotte Proll über verschiedene Leuchtturm-Projekte des Bundes. Außerdem haben wir uns das Thema Kreislaufwirtschaft am Beispiel des Projektes DiTex genauer angesehen und kommentieren die oftmals auftretenden Missverständnisse bei der Außendarstellung der Behörden.

Leuchtturm-Projekte sind ungemein wertvoll, um das Thema der Digitalisierung der Bevölkerung näher zu bringen. Im Interview mit Dr. Eva-Charlotte Proll stellt Benjamin Brake, Leiter der Abteilung „Digital- und Datenpolitik“ im BMDV, einige dieser Projekte vor und erklärt, warum es ein konkretes Digitalbudget geben muss.

Lauf der Dinge

Wenn wir unseren CO2-Fußabdruck merklich reduzieren wollen, dann sind Mobilität und Energie sicherlich gute Ansatzpunkte. Aber auch der Umgang mit Rohstoffen in verschiedenen Industrien bietet enormes Einsparpotential. Die Textilbranche gilt als besonders problematisch. Doch im vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, kurz BMBF, geförderten Vorhaben DiTex wird aktuell ein Ansatz für eine funktionierende Kreislaufwirtschaft zumindest im Business-to-Business Bereich getestet.

Beim Namen nennen

In der öffentlichen Verwaltung gibt es immer wieder neue Entwicklungen. Und diese sollen dann natürlich auch nach außen hin sichtbar werden. Darum kümmert sich dann in aller Regel die Pressestelle. Aber manchmal kommt es dabei zu ungewollten oder unbedachten Missverständnissen. Besonders bei komplexen wie Barrierefreiheit und Digitalisierung. Wir kommentieren, warum es sich lohnt, konkreter zu werden.

Alle Podcast-Folgen finden Sie auch hier.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here