Finanzminister Lindner plant Bundesfinanzkriminalamt

0
1229
Bundesfinanzminister Christian Lindner will verstärkt gegen Geldwäsche und Finanzkriminalität vorgehen. (Foto: Bundesministerium der Finanzen/Photothek)

Bundesfinanzminister Christian Linder will Medienberichten zufolge eine neue Bundesbehörde aufbauen. Ziel der neuen Behörde ist der verstärkte Kampf gegen Geldwäsche und Finanzkriminalität.

“Wir müssen der Spur des Geldes konsequent folgen, anstatt uns mit der Aufdeckung einer Straftat, die mit Geldwäsche in Zusammenhang steht, zufriedenzugeben”, sagte Lindner dem Spiegel.

Mit der neuen Bundesoberbehörde sollen Kompetenzen an zentraler Stelle gebündelt werden. Laut Lindner soll die neue Institution auf drei Säulen ruhen.

Die erste soll ein Bundesfinanzkriminalamt mit eigenständigem Fahndungsbereich und Ermittlungsbefugnissen sein. Die bereits bestehende Zentralstelle für Finanztransaktionsuntersuchungen (FIU) soll die zweite Säule der neuen Behörde bilden. Die dritte Säule soll dem Bericht zufolge eine Aufsicht über den Nichtfinanzsektor sein. Hierunter sollen fallen Wirtschaftszweige fallen, in denen viel Schwarzgeld in Umlauf gebracht wird.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here