Neue Funktionen fürs Battle Management

0
678
Die neuen Funktionen und Fähigkeiten der SitaWare Suite tragen weiter zur Verbesserung des Situationsbewusstseins bei. (Foto: BS/Systematic)

Das von vielen NATO-Ländern und auch der Bundeswehr genutzte Battle Management System SitaWare erhält neue Funktionen. SitaWare Frontline und SitaWare Edge User können nun Live Video Feeds von UAVs innerhalb der Applikation ansehen und Bilder von den Feeds machen, um diese per Chat-Anhang zu teilen. Die Metadaten des Bildes werden automatisch um Positions- und weitere Informationen von wichtigen oder interessanten Objekten ergänzt. Dies ermöglicht eine schnelle Sichtbarmachung von Aufklärungsinformationen, die der Nutzer intuitiv erfassen kann. Zudem können SitaWare Frontline Nutzer Videostreams aufzeichnen, um sie später in der App abzuspielen oder an andere Nutzer weiterzugeben.

“Die Möglichkeit, Videos von den Plattformen SitaWare Frontline und SitaWare Edge zu verwalten, zu verarbeiten, zu betrachten und zu teilen, ist ein absoluter Game-Changer auf dem modernen Gefechtsfeld”, sagt Hans Jørgen Bohlbro, Vice President, Product Management, Defence, bei Systematic. “In einem Zeitalter, in dem immer mehr Geräte in der Lage sind Videos zu übertragen, um das Situationsbewusstsein der Truppen am Boden zu verbessern, ist die Fähigkeit wertvolle Videoinformationen an eine größere Anzahl von Kunden zu verteilen ein wichtiges Element, um intelligentere Entscheidungen zu treffen und ein besseres Verständnis der Einsatzumgebung zu fördern.”

Weitere Neuerungen sind nicht so offensichtlich, allerdings nicht weniger wichtig. Hierzu zählt etwa die KI-gestützte Korrelationserstellung, welche eine effiziente Zusammenstellung des gemeinsamen Operationsbildes beim Einsatz von Radar und Sensoren für die elektronische Kampfführung ermöglicht. Hierfür verwendet das System Modelle zur Beseitigung von doppelten Pfaden sowie zur Vorhersage zukünftiger Bewegungen auf der Grundlage vergangener Informationen.

Wie Bohlbro ausführte, seien weitere Videoverarbeitungs- und Anzeigefunktionen der SitaWare-Suite aktuell in Arbeit und werden voraussichtlich 2023 den Anwendern zur Verfügung gestellt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here