Vier Tage Sonderurlaub aufgrund besonderer Belastungen

0
159
(Foto: Rainer Sturm, www.pixelio.de)

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) hat sich mit seinem Kabinettskollegen, Finanzminister Reinhold Hilbers (CDU), auf die Gewährung von jährlich vier Tagen Sonderurlaub für Ermittlerinnen und Ermittler im Bereich Kinderpornografie bei der Landespolizei geeinigt. Der entsprechenden Vorlage soll das Kabinett kurzfristig zustimmen.

Nach einer kurzen Verbandsbeteiligung kann die geänderte Verordnung in Kürze in Kraft treten. Pistorius unterstrich: “Ich freue mich sehr, dass uns in diesem Punkt eine Einigung gelungen ist. Ich habe vor einigen Monaten die Initiative für diese Form der Anerkennung ergriffen, weil den Beamtinnen und Beamten, die diese wirklich belastende Tätigkeit ausüben, unbedingt eine entsprechende Wertschätzung zuteilwerden muss.” Er geht davon aus, dass die Regelung kurzfristig wirksam wird. Und Hilbers ergänzte: “Die Polizistinnen und Polizisten, die im Rahmen ihrer Ermittlungen gegen sexuellen Kindesmissbrauch Bild- und Videomaterial sichten und auswerten müssen, haben meinen größten Respekt. Ich freue mich, dass wir einen gemeinsamen Weg gefunden haben, der über eine Anerkennung hinaus die besondere Belastung vielleicht etwas lindern kann.”

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here