Krypto-Regulierung in Deutschland: So sieht es aktuell aus!

0
2513
(Grafik: Jievani Weerasinghe, Unsplash)

Digitale Währungen sind auf dem Vormarsch und Deutschland gilt mittlerweile als einer der führenden Staaten, was die Regulierung dieser digitalen Währungen anbelangt. Neben dem Bitcoin ist besonders auch Ethereum (kurz: Ether) bei den Anlegern sehr beliebt. Doch auch wenn Bitcoin & Ether kaufen heutzutage spielend leicht und in wenigen Minuten funktioniert, gibt es für Anleger unter anderem bezüglich des Einkommensteuergesetzes einiges zu beachten.

In diesem Artikel beleuchten wir, welche Tendenzen sich derzeit hinsichtlich der Regulierung von Bitcoin, Ether & Co. abzeichnen und wie es um die Steuerpflichten in Bezug auf Kryptowährungen bestellt ist.

Die Herausforderungen für die Regulierungsbehörden

Die Regulierung von Kryptowährungen ist eine Herausforderung, da es sich um ein neues und sich ständig entwickelndes Feld handelt. In den letzten Jahren ist dies ein großes Gesprächsthema geworden und hat die Finanzbranche komplett auf den Kopf gestellt. Die digitalen Währungen werden von immer mehr Menschen als Bestandteil des globalen Finanzsystems angesehen und können in naher Zukunft tatsächlich einiges durcheinanderbringen.

Es war zudem unübersehbar, dass Krypto-basierte Unternehmen beim diesjährigen Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos einen deutlich höheren Stellenwert einnehmen würden als noch in den Vorjahren.

Entwickelt sich Deutschland zum führenden Krypto-Staat in der EU?

In Deutschland hat das Bundesministerium für Finanzen kürzlich ein Dokument über die gültigen Steuerregeln für Krypto-Assets veröffentlicht. Ziel dieser Konsultation ist die Veröffentlichung eines Leitfadens für die Besteuerung von Krypto-Vermögenswerten aus der Perspektive der Einkommensteuer.

Es gibt viele Fragen rund um Lending und Staking im Zusammenhang mit Krypto-Assets und der Anwendbarkeit der sogenannten Zehnjahresfrist des EStG. Doch das Bundesministerium der Finanzen klärt auf: Lending und Staking können prolongiert werden, ohne dass ein Verkauf von Krypto-Assets steuerpflichtig wird. Diese Ankündigung löst bei den Krypto-Anlegern natürlich Freude aus.

Welche Auswirkungen hat die Regulierung?

Bundesfinanzminister Christian Lindner sieht in der Krypto-Branche ein wichtiges Element für die digitale Transformation des Kapitalmarkts. In einem Interview sagte er: „Wir wollen Deutschland zum führenden Standort für Start-ups und Wachstumsunternehmen machen.“

Die Beliebtheit von Kryptowährungen ist in den letzten Jahren rasant angestiegen und hat die Finanzwelt revolutioniert. Viele Länder sehen Kryptowährungen jedoch noch mit Argwohn und Vorsicht, was zu einem unregulierten Markt geführt hat.

Fazit zur Krypto-Regulierung in Deutschland

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die aktuelle Situation in Deutschland bezüglich der Krypto-Regulierung eine positive Entwicklung darstellt. Die Regierung nimmt das Thema ernst und versucht, eine geregelte und sichere Umgebung für Investoren zu schaffen.

Der Autor des Gastbeitrags ist Timm Schaffner.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here