Neue Streifenwagen für die Autobahnpolizei

0
421
Innenminister Roger Lewentz (SPD) stellt die neuen Dienstfahrzeuge der Autobahnpolizei Rheinland-Pfalz vor. (Foto: BS/Coernl, pixabay.com)

Die sieben Polizeiautobahnstationen Rheinland-Pfalz‘ erhalten neue Funkstreifenwagen. Ab sofort werden die Dienststellen sukzessive mit 30 Einsatzfahrzeugen auf Basis des Modells Audi A6 Avant Quattro ausgestattet.

Bisher nutzten die Beamtinnen und Beamten Einsatzfahrzeuge vom Typ Mercedes Benz E-Klasse Kombi. Nach einer EU-weiten Ausschreibung konnte sich jedoch der Hersteller Audi gegenüber dem bisherigen Lieferanten durchsetzen. Die Fahrzeuge verfügen neben der handelsüblichen Ausstattung über speziell auf die Anforderungen der polizeilichen Arbeit auf den Autobahnen angepasstes Equipment. So finden die Polizistinnen und Polizisten in ihren neuen Dienstwagen neben einem speziellen Laderaumsystem und einer besonderen Folierung beispielsweise auch ein zweites Handfunkgerät sowie Befestigungs- und Lademöglichkeiten für dienstliche Smartphones und Tablets vor. Auch äußerlich vollzieht sich ein Wandel im Vergleich zur bisherigen Einsatzflotte. Die neuen Fahrzeuge tragen zum ersten Mal die aktuellen Motive für die Nachwuchswerbung der Polizei.

Innenminister Roger Lewentz (SPD) betont die Leistungsfähigkeit der neuen Dienstfahrzeuge: “Die neuen Funkstreifenwagen sind gezielt für den Einsatz auf den Autobahnen und Schnellstraßen ausgestattet. So kann das Einsatzfahrzeug mit seinen 286 PS und Allradantrieb beispielsweise in 5,6 Sekunden von Null auf 100 Km/h beschleunigt werden.” Das speziell konfigurierte Ladungssystem ermögliche, dass alle notwendigen Einsatzmittel der Autobahnpolizei, etwa Material zur Absicherung von Unfallstellen, sicher in den Fahrzeugen verstaut werden könne.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here