THW: 470 Stromgeneratoren für die Ukraine

0
776
Der Logistikeinsatz im Zuge des Ukraine-Krieges hat bereits ein Volumen von 70 Millionen Euro erreicht und dauert schon über neun Monate an. (Foto: BS/THW)

Das Technische Hilfswerk (THW) unterstützt die Ukraine auf vielfältige Weise. Die gerade im Winter und nach den russischen Angriffen auf die ukrainische Energieinfrastruktur wichtig gewordenen Stromgeneratoren sind dabei im Fokus. Insgesamt will das Hilfswerk 470 Generatoren liefern.

Von den 470 geplanten Stromgeneratoren mit einem Gesamtwert von rund 19,5 Millionen Euro wurden bereits knapp 150 Geräte an die Ukraine geliefert. Die restlichen 320 Generatoren werden momentan für den weiter Transport vorbereitet oder in Kürze von den jeweiligen Herstellern an das THW geliefert. Finanziert werden die Geräte zum Teil durch das THW und das Auswärtige Amt. Die Stromerzeuger sind u. a. für den größten ukrainischen Energieversorger Ukrenergo vorgesehen, damit dieser eine provisorische Energieversorgung gewährleisten kann. Weitere Geräte sollen nach Odessa, Mykolajiw sowie die Region Cherson transportiert werden. Auch das Nachbarland Moldau, welches auch unter dem Krieg zu leiden hat, erhält 70 Generatoren. Das Leistungsspektrum der Generatoren reicht von 200 bis 1.000 Kilovoltampere (kVA).

“Die Energieversorgung stellt einen wichtigen Punkt in der Kritischen Infrastruktur (KRITIS) jedes Landes dar. Darum ist es umso wichtiger, dass wir mit den Lieferungen der Stromerzeuger einen wichtigen Beitrag zur Versorgung der Bevölkerung in der Ukraine leisten können. Gerade im Winter hat es besondere Priorität, die Energieversorgung aufrecht zu erhalten. Dazu leisten wir als THW einen Beitrag”, erklärte THW-Präsident Gerd Friedsam.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here