- Anzeige -

Erster Beigeordneter (w/m/d)

Unbefristet Stadt Menden (Sauerland) in Öffentlicher Dienst
  • Teilen:

Beschäftigungsdetails

Als innovative wie kreative Führungspersönlichkeit übernehmen Sie Verantwortung
für die Zukunft unserer Stadt.
Die Stadt Menden (Sauerland) gilt mit ihren etwa 52.000 Einwohnern als Tor zum Sauerland und ist gleichermaßen verkehrsgünstig zum Ruhrgebiet gelegen. Die Vielfalt Mendens lässt sich insbesondere in der Natur erleben – neben Waldflächen, Gewässern und Grünanlagen lädt die Innenstadt dazu ein, Kultur und Historie kennenzulernen.
In Menden (Sauerland) lohnt es sich aber nicht nur zu leben, sondern auch zu arbeiten!
Im Zuge einer Nachfolgeregelung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine umsetzungsstarke Führungspersönlichkeit, die als

Erster Beigeordneter (w/m/d)

die Zukunft der Stadt Menden (Sauerland) maßgeblich mitgestaltet und steuert.

Der zu leitende Geschäftsbereich umfasst derzeit folgende Organisationseinheiten:
– Baudezernat mit den Abteilungen Umwelt und Bauverwaltung, Planung und Bauordnung, Straßenbau und Verkehr, Mendener Baubetrieb
und Forst
– Eigenbetriebsähnliche Einrichtung Städtentwässerung Menden
– Abteilung Jugend und Familie
– Abteilung Recht
– Abteilung Feuerschutz und Rettungsdienst
– Abteilung Bürgerdienste, Sicherheit und Ordnung
Eine Änderung des Geschäftskreises bleibt ausdrücklich vorbehalten.
Die Einstellung erfolgt nach den im Land NRW geltenden Vorschriften unter Berufung in das Beamtenverhältnis auf Zeit für die Dauer von acht Jahren. Die Besoldung erfolgt gemäß der Eingruppierungsverordnung NRW nach der Besoldungsgruppe B 2 / B 3 LBesG NRW zuzüglich einer Aufwandsentschädigung.

Ihre Kernaufgaben:

  • Verantwortungsvolle Steuerung und Entwicklung des zugeordneten Geschäftsbereiches
  • Allgemeine Vertretung des Bürgermeisters in der Funktion des Ersten Beigeordneten (w/m/d)
  • Zielgerichtete Führung der rund 400 Mitarbeiter_innen des Geschäftsbereiches
  • Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister, dem Verwaltungsvorstand sowie den Beschäftigten der Stadtverwaltung
  • Souveräne Repräsentation des Geschäftsbereiches sowie der gesamten Stadtverwaltung

Unsere Anforderungen:

  • Erforderliche fachliche Voraussetzungen sowie eine ausreichende Erfahrung im Sinne des § 71 Abs. 3 GO NRW
  • Befähigung für das Richter_innenamt (Volljurist_in mit 2. Staatsexamen)
  • Mehrjährige einschlägige Berufserfahrung, vorzugsweise in einer Kommunalverwaltung
  • Idealerweise mehrjährige Erfahrung in der Leitung großer Organisationseinheiten
  • Ausgeprägtes strategisches Denken sowie große Konzeptions- und Umsetzungsstärke
  • Erfahrung im Umgang mit Vertreter_innen aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Medien

Sie verstehen sich als eine dynamische Führungspersönlichkeit mit einem hohen Maß an Eigeninitiative, Kommunikationsfähigkeit und diplomatischem Verhandlungsgeschick?
Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, an zentraler Stelle Verantwortung für die Stadt Menden zu  übernehmen und sich mit großem Engagement für die Belange unserer Stadt und unserer  Bürger_innen einzusetzen. In diesem Zusammenhang ist eine Wohnsitznahme in Menden  (Sauerland) entsprechend der Bedeutung der ausgeschriebenen Position wünschenswert.
Menden (Sauerland) ist eine welt- und kulturoffene Stadt. Es entspricht unserem  Selbstverständnis, allen Menschen in der Stadt gleiche Teilhabe und Chancen auf allen Ebenen der Gesellschaft zu ermöglichen. Chancengerechtigkeit, Gleichstellung und der Umgang mit Interkulturalität sind notwendige und unverzichtbare Elemente unseres Verwaltungshandelns. Wir erwarten daher von unseren Mitarbeiter_innen, dass sie sich mit dieser Zielsetzung identifizieren.
Die Stadt Menden (Sauerland) verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Da Frauen in diesem Bereich unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher  Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Schwerbehinderte Bewerber_innen werden bei gleicher Eignung im Rahmen der  gesetzlichen Vorgaben bevorzugt berücksichtigt.

Interessiert? Bewerben Sie sich direkt bei der von uns beauftragten Beratungsgesellschaft zfm. Für einen ersten vertraulichen Kontakt stehen Ihnen dort unter der Rufnummer 0228/265004 Simone Nowotny, Moritz Möhler oder Julia Schwick gerne zur Verfügung. Lassen Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bitte bis zum 15.06.2021 über das zfm-Karriereportal unter www.zfm-bonn.de zukommen.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Diese Anzeigen könnten Sie auch interessieren