- Werbung -



Leitung des Referates OBB 23 „Bundesbau“, in der Abteilung OBB2 „Staatlicher Hochbau und Liegenschaften“

Unbefristet Ministerium für Inneres, Bauen und Sport Saarland in Öffentlicher Dienst
  • Teilen:

Beschäftigungsdetails

 

Stellenausschreibung des Ministeriums für Inneres, Bauen und Sport des Saarlandes

vom  10.02.2020

Beim Ministerium für Inneres, Bauen und Sport ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle in der

Leitung des Referates OBB 23 „Bundesbau“, in der Abteilung OBB2 „Staatlicher Hochbau und Liegenschaften“

in Vollzeit zu besetzen.

Das Ministerium für Inneres, Bauen und Sport gliedert sich in die Abteilungen Zentrale Angelegenheiten und öffentliches Dienstrecht; Staatshoheitsangelegenheiten; Kommunale Angelegenheiten; Polizeiangelegenheiten und Bevölkerungsschutz; Sport, Ehrenamtskultur; Verfassungsschutz und in die Oberste Landesbaubehörde mit den Abteilungen Landes- und Stadtentwicklung, Bauaufsicht und Wohnungswesen sowie Staatlicher Hochbau und Liegenschaften. Weiter obliegt dem Ministerium für Inneres, Bauen und Sport die Fach- und Rechtsaufsicht über die nachgeordneten Behörden und Einrichtungen Landespolizeipräsidium, Landesverwaltungsamt, Fachhochschule für Verwaltung und Landesfeuerwehrschule. 

Das Aufgabenprofil des Referates OBB23

Das Referat OBB23 übernimmt im Zuge der Organleihe nach § 5 b Finanzverwaltungsgesetz (FVG) die Bauangelegenheiten des Bundes als Fachaufsichtsführende Ebene (FfE). Insbesondere obliegt ihm hierbei die Fachaufsicht der ebenfalls dem Geschäftsbereich des Ministeriums für Inneres, Bauen und Sport angehörigen Baudurchführenden Ebene (BdE), dem Sachgebiet 4.7 „Bundesbau“ der Abteilung 4 „Staatliche Hochbaubehörde“ beim Landesverwaltungsamt. Die übergeordnete Fachaufsicht wird durch das Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat (für zivile Bauangelegenheiten) sowie durch das Bundesministerium der Verteidigung (für militärische Bauangelegenheiten) wahrgenommen. Bauangelegenheiten des Bundes sind dabei alle Bauvorhaben auf dienstlich genutzten Liegenschaften der Bundesverwaltung und der Bundeswehr, Maßnahmen der NATO und der Gaststreitkräfte sowie weiterer Maßnahmenträger im Sinne der Richtlinien für die Durchführung von Bauaufgaben des Bundes (RBBau).
Die Aufgabenerledigung erfolgt unter Beachtung der Bundeshaushaltsordnung (BHO), der für den Bund geltenden Regelwerke und Vergabevorschriften sowie unter Beachtung der baukulturellen und baupolitischen Vorgaben und Ziele des Bundes.
Die Leitung des Referates wird auf Vorschlag des Saarlandes, vertreten durch das Ministerium für Inneres, Bauen und Sport im Einvernehmen mit dem Bund bestellt.

Was wir erwarten

  • nachgewiesenes abgeschlossenes Studium (Dipl.-Ing. (TH/TU)/ Master)) in den Fachrichtungen Architektur oder Bauingenieurwesen (Hochbau) oder vergleichbar,
  • die Befähigung zum höheren bautechnischen Verwaltungsdienst (Große Staatsprüfung),
  • mindestens Besoldungsgruppe A 14 (Beamte (m/w/d)) bzw. vergleichbare Eingruppierung bei vergleichbaren Tarifbeschäftigten (m/w/d),
  • mehrjährige einschlägige Berufserfahrung,
  • mehrjährige Führungserfahrung.

Des Weiteren werden vorausgesetzt

  • sehr gute Kenntnisse baurelevanter Rechtsvorschriften (insbesondere im Bauordnungsrecht, Bauplanungsrecht und Vergaberecht),
  • hohes Maß an Eigeninitiative und Eigenverantwortung,
  • eigenständige, strukturierte sowie lösungsorientierte Arbeitsweise,
  • effiziente, ziel- und termingerechte Arbeitsweise,
  • Teamfähigkeit,
  • sicheres und sozialkompetentes Verhalten gegenüber Externen,
  • Fähigkeit sich schnell und zuverlässig in neue Sachverhalte einzuarbeiten,
  • Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen im Bundesgebiet,
  • Bereitschaft und Befähigung zur Führung eines Kfz.

Von Vorteil sind

  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit den Behörden des Bundes und anderer Länder,
  • Erfahrung in der Führung von interdisziplinären Einheiten insbesondere unter den besonderen Bedingungen des öffentlichen Dienstes sowie
  • Berufserfahrung in einer obersten Landesbehörde oder Mittelbehörde.

Die Besoldung/ die Vergütung

Die maximale Besoldung/ Vergütung der Stelle ist mit dem Bund auf A16/ A16 analog (Saarländisches Besoldungsgesetz (SBesG)) festgelegt. 

Was wir bieten

Als familienfreundlicher und innovativer Arbeitgeber bieten wir Ihnen eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit im Rahmen einer wöchentlichen Arbeitszeit von derzeit 39,5 Stunden (Tarifbeschäftigte m/w/d) bzw. 40 Stunden (Beamte (m/w/d), die in einem Gleitzeitmodell und – sofern möglich – auch in Telearbeit erbracht werden kann. Die Stelle kann unter Berücksichtigung dienstlicher Belange auch mit zwei Teilzeitkräften besetzt werden, soweit Flexibilität in der Arbeitszeiteinbringung und Abstimmung zwischen den Teilzeitkräften sichergestellt ist. Des Weiteren bieten wir Ihnen eine strukturierte Einarbeitung, qualifizierte Fortbildungen sowie ein aktives Gesundheitsmanagement.

Im Rahmen der tatsächlichen Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und der gesetzlichen Maßgabe, die Unterrepräsentanz von Frauen innerhalb des Geltungsbereichs des bestehenden Frauenförderplans zu beseitigen, ist das Ministerium für Inneres, Bauen und Sport an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Angaben über ehrenamtliche Tätigkeiten sind erwünscht.

Wie Sie sich bewerben

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, reichen Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Diplom- bzw. Master-Zeugnis, ggf. Nachweis einer Schwerbehinderung oder Gleichstellung, Arbeitszeugnisse, ggf. Fortbildungsnachweise, Nachweise über etwaige Zusatzqualifikationen) bitte bis zum

13.03.2020 

ausschließlich über die Internetplattform www.interamt.de (Angebots-ID: 567021)

ein.

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir um Übersendung entsprechender Nachweise über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss (Zeugnisbewertung). Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB).

Sollte Ihnen kein Internetzugang zur Verfügung stehen, wird darum gebeten, auf die Übersendung von Originalen, Schnellheftern, Mappen usw. zu verzichten, da diese aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden können. 

Die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehenden Kosten können nicht erstattet werden.

Für Rückfragen zum Auswahlverfahren steht Ihnen seitens des Ministeriums für Inneres, Bauen und Sport, Herr EPHK Rainer Ritz, Tel. 0681 / 501-2128; r.ritz@innen.saarland.de, zur Verfügung. Bei Rückfragen zur ausgeschriebenen Stelle wenden Sie sich bitte an den Leiter der Abteilung OBB2, Herrn LMR Daniel Kempf, Tel. 0681 / 501-4644; d.kempf@innen.saarland.de.

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in erforderlichem Umfang zur Durchführung des Bewerbungs- und Auswahlverfahrens gemäß der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu. Bitte beachten Sie die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten gemäß Art. 13 DSGVO unter www.saarland.de/241306.htm im Bewerbungsverfahren.

Diese Anzeigen könnten Sie auch intressieren