- Werbung -

Poltisches Frühstück

Termin und Ort:

Dienstag, 13.09.2022, 08:30 – 11:00 Uhr

Hotel Adlon
Unter den Linden 77
10117 Berlin

Programm:

In der Corona-Krise haben Behörden wie Unternehmen gelernt, dass die Digitalisierung notwendiger denn je zur Erreichung des Behördenzwecks ist. Doch einfach neue Geräte kaufen und der Arbeitsplatz von morgen ist eingerichtet – auch hier haben Behörden und Unternehmen ihre Erfahrungen gesammelt, dass dies nämlich auf keinen Fall ausreicht. Es braucht ein Konzept für mehr Freiheit, Flexibilität, auch Reaktionsvermögen bei signifikantem Arbeitsaufkommen und natürlich – das gilt ganz besonders für alle Behörden-Arbeitsplätze – ein ausgefeiltes Sicherheitskonzept.
Unter den Modern Workplace für Behörden, also dem Arbeitsplatz der Zukunft, versteht man das Arbeiten im Office, das mobile Arbeiten sowie das Arbeiten im Homeoffice. Daher müssten organisatorische, personelle wie auch technologische Konzepte umgesetzt werden, um den modernen Workplace, der sich eben an vielen Orten wiederfinden kann, zu organisieren.

In einer aktuellen Studie von IDG gaben 22,1 der Befragten an, dass sie bei der Entwicklung des Arbeitsplatzes der Zukunft im Rahmen der Digitalisierung erst am Anfang stehen. Das gilt insbesondere auch für Behörden.

Sowenig es damit getan ist neue Endgeräte einzukaufen, zu verteilen und miteinander zu vernetzten, so wenig hilfreich ist den bisherigen Arbeitsplatz aus dem Office schlicht in die heimischen vier Wände der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu verlegen. Besonders bei kommunalen und anderen Behörden mit Bürgerkontakt, kommen weitere Herausforderungen hinzu, denn in das Konzept der Modern Workplace müssen nicht nur die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sondern auch die Bürger und Bürgerinnen, also die User und Antragsteller mit einbezogen werden.
Der moderne Arbeitsplatz erfordert also ein ganzheitliches Umdenken: rechtlich, datenschutzverbindlich, sicher und personalgerecht. Natürlich auch müssen technologische Konzepte in der Lage sein den neuen Ansatz zu untermauern.

Unser Parlamentarisches Frühstück wird sich diesem neuen Ansatz – Modern Workplace – mit verschiedenen Vorträgen nähern. Sie sind herzlich dazu eingeladen, sich an der Diskussion während des Info-Frühstücks zu beteiligen.

Begrüßung
Uwe Proll, Herausgeber und Chefredakteur, Behörden Spiegel

Vortrag
Ulrich Zuber*, Referatsleiter Organisations- und Digitalisierungsberatung, Bundesverwaltungsamt

Vortrag
Gérard Mons, Senior Service Manager, Bechtle

Vortrag
N.N., ITZBund

Gespräche und Networking beim gemeinsamen Frühstück
(wird parallel zum Programm gereicht)

*Referent/in angefragt

    Das Event richtet sich ausschließlich an geladene Gäste. Die Teilnahme ist kostenfrei.

    Vorname (Pflichtfeld)

    Nachname (Pflichtfeld)

    Organisation (Pflichtfeld)

    Abteilung, Funktion

    Straße/Postfach (Pflichtfeld)

    PLZ Ort (Pflichtfeld)

    E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Anmerkungen

    Das Thema Datenschutz ist für uns eine wichtige Angelegenheit! Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur, um Sie weiterhin zu unseren Veranstaltungen einzuladen, Ihnen unsere Newsletter zuzuschicken und Ihnen ein reibungsloses Kongresserlebnis zu ermöglichen. Im Zusammenhang mit der Druchführung des Online-Kongresses werden Ihre Daten an technische Dienstleister zweckgebunden weitergegeben, damit Sie sich einwählen können. Wir nutzen nur europäische technische Dienstleister mit denen wir eine Datenverarbeitungsvereinbarung getroffen haben, die vorsieht, dass Ihre Daten nach Ablauf des Zwecks - Anmeldung und Durchführung - zeitnah dort gelöscht werden. Auch unsere technische Dienstleister sind vertraglich gebunden Ihre Daten nicht weiterzugeben. Sollten Sie Ihre Einwilligung schon gegeben haben, erübrigt sich eine erneute Zustimmung. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung hier.

    Ja, ich möchte zum nächsten Politischen Frühstück/Parlamentarischen Abend wieder eingeladen werden:
    Ich willige in die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten durch die ProPress Verlagsgesellschaft mbH ein, um auch weiterhin Einladungen zu Veranstaltungen sowie elektronische Newsletter zu erhalten. Diese Einwilligung ist jederzeit widerruflich (per E-Mail an: datenschutzbeauftragter@behoerdenspiegel.de oder per Post an: ProPress Verlagsgesellschaft mbH, Datenschutzbeauftragter, Friedrich-Ebert-Allee 57, 53113 Bonn oder durch den Abmeldelink im jeweiligen Schreiben).

    Ich interessiere mich für folgende Themenkomplexe:
    Asyl
    Äußere Sicherheit (Verteidigung, Wehrtechnik)
    Bau/Infrastruktur/Verkehr/Umwelt
    Dienstrecht/Personalwesen/Personalentwicklung
    Digitalisierung/E-Government
    Führungskompetenz
    Glücksspielregulierung
    Haushalt/Finanzen
    Innere Sicherheit (Polizei, Feuerwehr, Katastrophenschutz, Kommunale Ordnung)
    Informations- und Kommunikationstechnologie, IT-Sicherheit
    Kommunikation/Rhetorik/Gesundheit am Behördenarbeitsplatz
    Revision und Compliance
    Vergaberecht/Vergabemanagement
    Verwaltungsorganisation und -management