- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
StartSicherheitBerliner Feuerwehr digitalisiert Fahrzeugflotte

Berliner Feuerwehr digitalisiert Fahrzeugflotte

Mehrere Einsatzfahrzeuge der Berliner Feuerwehr erhalten einen Datenlogger. Damit werden bestimmte Daten des jeweiligen Fahrzeugs erfasst und an die Server der Berliner Feuerwehr übermittelt. Dadurch soll der Einsatzdienst von administrativen Aufgaben entlastet werden.

Außerdem können Einsätze so perspektivisch digital unterstützt werden. Bei Fahrzeugen des Rettungsdienstes kann die technische Bereitschaft des Wagens erfasst werden. Das ermöglicht eine Optimierung logistischer Maßnahmen. Bei Einsatzfahrzeugen der Brandbekämpfung und Technischen Hilfeleistung können Lösch- und Kraftstofftankfüllstände über das Tablet der Einsatzleiterin bzw. des Einsatzleiters erfasst und logistische Maßnahmen eingeleitet werden. Das kann die Einsatzleitung vor allem bei länger anhaltenden Lagen, wie etwa Waldbränden, entlasten.

Die Daten werden in Zukunft auch im rückwärtigen Bereich der Berliner Feuerwehr genutzt. Dadurch sollen Prozesse transparenter, nachvollziehbar und besser steuerbar gestaltet werden. Zudem können z. B. Reservefahrzeuge schneller zur Verfügung gestellt und Instandhaltungsmaßnahmen proaktiv durchgeführt werden. Bis Ende des Monats sollen 210 Rettungswagen und 50 Notarzteinsatzfahrzeuge digital erfasst sein. Außerdem werden drei Lösch- und Hilfeleistungsfahrzeuge testweise mit leistungsstärkeren Geräten ausgestattet. Perspektivisch soll der gesamte Fuhrpark der Berliner Feuerwehr digitalisiert werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein