Peglow folgt auf Fiedler

0
253
Dirk Peglow ist neuer Bundesvorsitzender des Bundes Deutscher Kriminalbeamter (BDK). (Foto: BS/Bund Deutscher Kriminalbeamter)

Dirk Peglow ist neuer Bundesvorsitzender des Bundes Deutscher Kriminalbeamter (BDK). Er tritt die Nachfolge von Sebastian Fiedler an, der in den Deutschen Bundestag gewählt wurde. Peglow hatte den Posten zuletzt auch schon kommissarisch inne.

Zuvor war Peglow stellvertretender Bundesvorsitzender. Zudem ist er Vorsitzender des BDK-Landesverbandes Hessen. Peglow trat 1989 in den Polizeidienst des Landes Hessen ein und absolvierte die Ausbildung für den mittleren Polizeivollzugsdienst. Anschließend war er bei der Bereitschaftspolizei sowie als Streifenbeamter in Frankfurt am Main tätig. Von 1994 bis 1996 durchlief Peglow die Ausbildung für den Kriminaldienst. Danach war er im Polizeipräsidium Frankfurt am Main als Ermittler im Bereich Organisierte Kriminalität (OK) tätig. Von 1998 bis 2000 absolvierte Peglow das Studium für den gehobenen Polizeivollzugsdienst. Anschließend arbeitete er wieder als Ermittler in Frankfurt. Von 2006 bis 2013 agierte Peglow zunächst als stellvertretender, später als kommissarischer Leiter einer Ermittlungsgruppe zur Bekämpfung der Bandenkriminalität. Danach wurde er Dienstgruppenleiter und später stellvertretender Leiter beim Kriminaldauerdienst des Polizeipräsidiums Frankfurt am Main. Seit Anfang 2021 leitete er in diesem Präsidium das Kommissariat für Auswertung und Analyse.

Torsten Jäger steht auch weiterhin an der Spitze der Gewerkschaft der Polizei (GdP) in Schleswig-Holstein. (Foto: BS/Feldmann)

Kontinuität in Schleswig-Holstein

Unterdessen bleibt Torsten Jäger schleswig-holsteinischer Landesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei (GdP). Er wurde mit allen Delegiertenstimmen für weitere vier Jahre ins Amt gewählt. Auch seine beiden Stellvertreter wurden bestätigt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here