Deutsche Polizei bei der Fußball-Weltmeisterschaft

0
644
Im katarischen Doha (Foto) findet momentan eine umstrittene Fußball-Weltmeisterschaft statt. Auch deutsche Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte sind vor Ort. Sie sind aber ausschließlich beratend tätig. (Foto: BS/Gustav Brandt, pixabay.com)

Im Rahmen der derzeit stattfindenden Fußball-Weltmeisterschaft in Katar hat die Bundespolizei mehrere Kräfte an zwei Flughäfen in dem Land entsandt. Die fünf Beamtinnen und Beamten sollen insbesondere als Ansprechpartner für deutsche Fans agieren.

Zudem hat das Bundeskriminalamt (BKA) eine Polizistin an das International Police Coordination Centre (IPCC) geschickt. Auch die Bundespolizei ist dort mit weiteren Kräften vertreten, u. a. mit dem ohnehin in Doha vorhandenen Verbindungsbeamten. Sie nehmen aber rein beratende Funktionen wahr und sind nicht operativ tätig. Anders sieht das hingegen bei 6.000 Polizisten aus Marokko und 3.000 aus der Türkei aus, die derzeit in Katar sind.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here