http://www.behoerden-spiegel.de
Anzeige 
 

Sonderpublikationen

Die Behörden Spiegel-Gruppe veröffentlicht zahlreiche Sonderpublikationen. Unter anderem zu folgenden Themen:

Allein 2015 kamen 1,5 Millionen Flüchtlinge nach Deutschland. Dies stellte Gesellschaft und Verwaltung vor bisher unbekannte Herausforderungen. Nun kommt es darauf an, die Zugewanderten effektiv zu integrieren. Dies muss beispielsweise durch Sprachkurse oder die Eingliederung in den Arbeitsmarkt geschehen.
Hierzu gibt das "Aktuelle Praxishandbuch Flüchtlinge" zahlreiche Handlungsempfehlungen für Angehörige des Öffentlichen Dienstes. Zudem behandelt der praxisorientierte Leitfaden des Behörden Spiegel Themen wie E-Learning oder das sogenannte "Blended Learning", bei dem Präsenzveranstaltungen und elektronische Angebote verknüpft werden.

Aus Anlass der jährlich stattfindenden Fachausstellung von AFCEA Bonn e.V. erscheint das "Sonderheft AFCEA". Nach den guten Erfahrungen in den letzten Jahren fällt es nicht schwer, immer wieder neue Themen aufzugreifen. In den Beiträgen von AFCEA Bonn e.V. gehen die Autoren auf die neuen Rahmenbedingungen durch die Veränderungen in der Bundeswehr ein. Synergieeffekte werden durch gezielte Zusammenarbeit und durch ausgesuchte Partnerschaften erreicht.

Im Frühjahr 2016 wird der Behörden Spiegel die fünfte, überarbeitete, Auflage des BOS-Führer Deutschland: Handbuch Innere Sicherheit herausgeben. Das Handbuch enthält alle wichtigen Personen, Fakten und Grundlagen der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) in Deutschland. Alle Behörden und Organisationen werden auf Basis ihrer rechtlichen Grundlagen dargestellt. Das Handbuch Innere Sicherheit führt Kontaktdaten der Führungsebene nationaler BOS sowie Organigramme aus mehreren Bereichen auf. Obwohl einen Zeitraum von zwei Jahren umfassend, wird der BOS-Führer stetig aktualisiert. Mittels eines QR-Codes können die Leser Veränderungen in den Organisationsstrukturen oder Personalwechsel in der politischen Leitung online abrufen.

Die Geiselnahme israelischer Sportler im Rahmen der Olympischen Sommerspiele 1972 in München kostete elf Geiseln, einen Polizisten und fünf Terroristen das Leben. Wenige Tage später verkündet der damalige Bundesinnenminister Hans-Dietrich Genscher die Gründung einer deutschen Antiterror-Einheit. Am 13. September 1972 stimmt die Innenministerkonferenz der Länder dem Vorschlag Genschers zu. Durch Erlass des Bundesinnenministeriums wird die Grenzschutzgruppe 9 aufgestellt und beim Bundesgrenzschutz in Sankt Augustin-Hangelar stationiert. 2012 bezeichnete Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich die GSG 9 als "das Aushängeschild deutscher Sicherheitskräfte in der Welt". Das 40-jährige Bestehen der Einheit hat der Behörden Spiegel mit dieser Sonderpublikation gewürdigt.

Ziel des Leitfadens Interne Revision in Behörden ist es, die Thematik unter dem Motto „Revision ist nicht nur Wissenschaft, sondern auch Handwerk – ein Handwerk, das Fingerspitzengefühl und Augenmaß erfordert“ vorzustellen. Die Ausführungen sind nicht nur für Spezialisten gedacht, sondern bieten insbesondere auch dem Behördenmanagement und Revisionseinsteigern einen Überblick an, um sich mit den Aufgaben, Methoden und Zielstellungen von Interner Revision vertraut zu machen. Dabei gelingt es hoffentlich, etwas „Werbung“ für die Nutzung der Internen Revision als Führungsinstrument zu machen und mögliche Vorurteile gegenüber dem hergebrachten Revisionsimage auszuräumen. Denn der präventiv-beratende Ansatz von Interner Revision nach neuerem Verständnis ist ein Element, das in einer modernen Behördenkultur seinen festen Platz haben sollte.

Handbuch der Militärattachés in DeutschlandEinen kompletten Überblick über die in Berlin und Bonn stationierten ausländischen Militärattachés gibt die im Behörden Spiegel (ProPress Verlag) erschienene Publikation: "Handbuch der Militärattachés in Deutschland". In dem Buch werden 77 Staaten mit Landesdaten und Streitkräften vorgestellt. Der Leser findet hier alle wesentlichen Fakten zu den Teilstreitkräften, der politischen, wirtschaftlichen und demographischen Struktur jener Länder, die eine militärische Vertretung für Deutschland unterhalten. Ergänzt wird die Nennung der jeweiligen Attachés durch deren militärischen Rang, die Adresse der Botschaft und deren Erreichbarkeit. Die Verknüpfung von Sozial-, Landes und Militärdaten macht das Buch zu einem unverzichtbaren Nachschlagewerk für alle die, die im politischen-parlamentarischen oder im militärischen Bereich tätig sind.

Die Heftreihe "Moderne Streitkräfte" mit Schwerpunktthemen zur Transformation der Organisation und Ausrüstung der Streitkräfte. Dabei arbeitet die Redaktion des Verlages eng mit Experten aus den Führungsstäben der Teilstreitkräfte zusammen. Die Konzeption und die Inhalte richten sich an den Informationsbedürfnissen sowohl in wie außerhalb der Streitkräfte aus. Die aufwändig gestalteten Hefte ermöglichen, insbesondere den Lesern aus dem politisch-parlamentarischen Bereich, wichtigen Multiplikatoren aus der Wirtschaft und dem öffentlichen Leben einen umfassenden Überblick über die Gestaltung und Ausrüstung moderner Streitkräfte. Eine fachkompetente Darstellung militärischer Themen macht die Heftreihe Moderne Streitkräfte zu einer unverzichtbaren Lektüre.

"The European - Security and Defence Union" - Dieses Magazin wird von der Pro Press Verlagsgruppe mit einer Auflage von 6.100 Stück veröffentlicht. Es steuert einen wertvollen Beitrag zur Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik bei. Darüber hinaus bietet es dem Leser sowohl eine Plattform für Diskussionen über Sicherheitspolitik, beinhaltet aber auch Themen aus der Sicherheits- und Verteidigungsindustrie. Die Publikation ist in englischer Sprache verfasst und erscheint drei Mal jährlich.

Für weitere Informationen hier klicken.



- Anzeigen -
Werbung
 
Partner
Partner

Logo der ICT AG