Führungsdashboards als Teil der Verwaltungsdigitalisierung

0
1214
(Grafik: BS/Disy Informationssysteme GmbH)

Von Stabstellen, über Abteilungs- und Referats- bis hin zu Projekt- und Teamleitungen: Alle behördlichen Organisationseinheiten müssen fachliche Fragen beantworten. Dies können Einzelanfragen von vorgesetzter Stelle sein, die ad hoc auf Basis einer Datenanalyse beantwortet werden müssen. Aber auch regelmäßige Auswertungen sind gefordert. Um die entsprechenden Analysen zu erstellen, wird viel Zeit benötigt. Oft werden Daten dafür aus unterschiedlichen Systemen exportiert, einzelne Excel-Sheets aktualisiert und Übersichten händisch zusammengestellt.

Führungsdashboards können hier Abhilfe schaffen. Sie führen die relevanten Zahlen je Projekt, Abteilung etc. zusammen und unterstützen das Management, faktenbasiert Entscheidungen zu treffen. Das Praktische daran: Alle Fakten sind auf einen Blick verständlich dargestellt. Auf die Analyseund Berichtsarbeit der öffentlichen Verwaltung beispielsweise ist die Business- und Location-Intelligence-Plattform Cadenza der Disy Informationssysteme GmbH spezialisiert. Die Software Cadenza ist in zahlreichen Bundes- und Landesbehörden täglich im Einsatz, mit dem Qualitätssiegel „Software Made in Germany“ ausgezeichnet und wird seit mehr als 20 Jahren kontinuierlich weiterentwickelt.

Die Plattform bezieht Daten automatisiert aus Fachsystemen, Fileservern und Datenbanken und lässt gleichzeitig zu, dass zusätzlich einzelne Excel-Dateien integriert werden. Alle im Zuge der Verwaltungsdigitalisierung entstehenden Daten können in die Auswertungen und Analysen einfließen und für das Management aufbereitet dargestellt werden. Damit haben die Verantwortlichen vom 1. Januar bis zum Dezember einen Überblick. Entwicklungen und Trends werden auf diese Weise früh erkannt und eventuell erforderliche Maßnahmen können rechtzeitig ergriffen werden. Im Vergleich zur händischen Erstellung vermindert sich das Risiko von Übertragungsfehlern und es wird jede Menge Zeit eingespart.

Falls erforderlich, können die einzelnen Analysen, die das Dashboard enthalten soll, auch in Teamarbeit entstehen. Für den Aufbau der Dashboards stehen intuitiv bedienbare Werkzeuge bereit. Smart unterstützt die Plattform mit passenden Visualisierungsmöglichkeiten und Leistungskennzahlen – jederzeit abrufbar. Außerdem lassen sich Auswertungen und Analysen, die im selben Kontext stehen, in einer Arbeitsmappe zusammenfassen. Aufgrund ihrer großen Flexibilität unterstützen Führungsdashboard effektiv alle organisatorischen Ebenen in Organisationen.

Der Autor des Gastbeitrags ist Dr. Wassilios Kazakos, Leiter Business Development bei der Disy Informationssysteme GmbH.

Im Webinar am 11. November, 10 bis 11.30 Uhr, stellt der Behörden Spiegel in Zusammenarbeit mit der Disy Informationssysteme GmbH den Aufbau und Mehrwert von Führungsdashboards vor. Es werden Szenarien aus dem Personal- und Controllingbereich sowie aus fachlichen Kundenszenarien gezeigt. Die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter diesem Link.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here