- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
StartSicherheitHessen bringt den „Fabulant“ an den Start

Hessen bringt den „Fabulant“ an den Start

Die hessische Landesregierung schaltet ihrer Online-Plattform gegen Verschwörungen frei. „Der Fabulant“ soll Verschwörungsmythen und Desinformation entgegenwirken.

Das Land Hessen stellt dem Portal bis 2024 insgesamt rund 640.000 Euro aus dem Landesprogramm „Hessen – aktiv für Demokratie und gegen Extremismus“ zur Verfügung. Orientierung auf der Plattform gibt ein an Lewis Carrolls weißen Hasen aus „Alice im Wunderland“ angelehnter Comic-Charakter. Er analysiert verbreitete Theorien und Erzählungen und fällt ein Urteil über deren Wahrheitsgehalt und Gefährlichkeit. Die Inhalte des Portals werden zusätzlich mit Videos unterschiedlicher Formate sowie einer Social-Media Strategie begleitet. Darüber hinaus liefert ein monatlicher Bericht einen Überblick über Trends und prominente Figuren der Szene. Zielgruppe der Maßnahme ist die breite Öffentlichkeit. Für die inhaltliche Gestaltung Expertinnen und Experten des Anti-Radikalisierungsnetzwerks „modus|zad“ verantwortlich.

Das Angebot gliedert sich in das hessische Präventionsnetzwerk gegen Verschwörungserzählungen ein. Es ist seit Mai 2022 Teil der hessischen Extremismus-Prävention. Die Arbeit des Netzwerkes wird durch einen Fachbeirat begleitet, in dem sich staatliche und zivilgesellschaftliche Akteure zusammenfinden. In diesem Zusammenhang werden auch bereits bestehende zivilgesellschaftliche Präventions- und Beratungsangebote gegen Antisemitismus weiter ausgebaut. Dies ist angezeigt, da Verschwörungserzählungen besonders häufig antisemitische Motive aufgreifen.  

„Wir sehen gerade vor dem Hintergrund des russischen Angriffskriegs in der Ukraine, dass sich Desinformationskampagnen und Falschmeldungen vor allem in den sogenannten Sozialen-Medien rasend schnell verbreiten“, erklärt Innenminister Peter Beuth (CDU). Dabei würden Fakten verdreht oder Ereignisse gänzlich erfunden, um gezielt Stimmung – meist gegen die Werte der Demokratie – zu machen. Derartige Verschwörungsmythen hoffe man mit dem Internetportal „Der Fabulant“ zu entzaubern, führt der Innenminister weiter aus.  

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein